Golgatha Biergarten Kreuzberg: IHR SEID HERLDEN! Danke für das Interview.

Gunter vom Golgathat Berlin auf der Fête de la Musique

Heute stellen wir euch erneut „Helden“ der Fête vor, denn was wäre eine solche hauptstadtweite Veranstaltung ohne die unermüdlichen Organisator*innen und leidenschaftlichen Macher, die alljährlich ein großartiges Programm auf die großen und kleinen Bühnen der Stadt bringen? Einer, der seit Jahren ein Fixstern am Firmament der FETE ist: das Golgatha in Berlin auf dem Kreuzberg!

Wir haben Gunter vom GOLGATHA-Biergarten im Kreuzberger Viktoriapark ein paar Fragen zur Fête de la Musique gestellt und er – juchu – auch geantwortet. 

Here we go: Interview mi Gunter vom Golgatha Berlin zur #FETEBerlin

FETE Berlin: Gunter, was habt ihr in diesem Jahr vor, weswegen sollten die Leute zu eurem Event auf der Fête de la Musique kommen, was gibt es auf die Ohren?

Golgatha Berlin: Das Angebot an Musik ist wie seit 23 Jahren: bunt-wüst-gemischt mit engagierten und spielfreudigen Bands. Alles was im Rock/Pop so beliebt ist, spielt mit: Punk, Indie, Gitarrenorientiertes, Synthie-Sound, akustisch-folkig, Ska, Reggae. Einige der diesjährigen Bands sind aus gutem Grund schon mal (teilweise sogar mehrmals) dabei gewesen. Die lockere Biergartenatmosphäre saugt das alles auf und bringt das Publikum in Feierlaune.

Golgatha Biergarten Berlin zur Fête de la Musique

FETE Berlin: Was hat dich dazu bewogen, dich einzubringen und für die #FETEBerlin ein Programm auf die Beine zu stellen?

Golgatha Berlin: Genau das eben Beschriebene. Es ist das schönste Fest des Jahres, weil alle (Mitarbeiter, Publikum, Fans und Musiker) mit riesigem Spaß dabei sind. Das Programm stellt sich oft von selbst auf, weil ich nicht den Musiken hinterher hecheln muss, sondern sie initiativ anfragen….

FETE Berlin: Du machst das ja schon irre lange. Was motiviert dich, jedes Jahr wieder anzutreten?

Golgatha Berlin: Ich alter Sack (haha) werde das noch so lange machen, wie es uns GOLGATHANERN und unseren Gästen Spaß macht. Ein Ende ist daher nicht abzusehen… Es ist anstrengend, aber deswegen auch soooooo schön…

FETE Berlin: Was sind deine Lieblingserinnerungen an die bisherigen Jahre und worauf freust du dich diesmal am meisten?

Golgatha Berlin: Da gibt es so viele gute Erinnerungen, die hier den Rahmen sprengen würden. Ich freue mich aber besonders auf das Wiedersehen mit Leuten, die jedes Jahr überraschend vor mir stehen, mit den Worten: „Na, kennste mich noch?“.

Merci für das Interview und wir kommen am 21. Juni bei der FETEBerlin bestimmt mal rum und fragen dich auch!