Das Centre Français im Interview #IhrSeidHelden!

Am 21. Juni wird die 24. Fête de la Musique Berlin die Hauptstadt in eine einzige Musikbühne verwandeln. Das Fest wird dabei erneut seine eigenen Rekorde einstellen: den teilnehmenden Musiker*innen stehen dieses Jahr unzählige outdoor- und indoor-Bühnen zur Verfügung. Wir freuen uns sehr, dass jedes Jahr mehr Veranstalter zu uns stoßen, sich einbringen und die Fête durch ihre eigenen Ideen und Initiativen bereichern.

Von den diesjährigen Veranstaltern möchten wir euch hier das Centre Français im Interview vorstellen. Es gehört definitiv zu unseren Helden der Fête de la Musique!

Fête Berlin: Das Centre Français ist eine bekannte Kulturinstitution, die durch zahlreiche Projekte den deutsch-französischen Austausch fördert. Die Fête de la Musique ist ein ursprünglich französisches Kulturereignis, das 1995 auch nach Berlin kam. Wird das Fest, eurer Erfahrung nach, in Deutschland anders gefeiert als in Frankreich?

Centre Français: Ja. Ich kenne die Fête aus Frankreich sehr gut, wo an jeder Ecke Bands spielen. Die Musiker*innen holen einfach ihre Instrumente raus und legen los. In Berlin ist es viel geregelter, mit Genehmigungen vom Bezirksamt einholen, etc. … aber dadurch hat man natürlich auch einen besseren Überblick, wer wann wo spielt.

 

Fête Berlin: Was für Konzerte wird es dieses Jahr bei euch zu sehen geben?

Centre Français:

Rückseite Plakat Centre Francais zur Fete de la Musiaue Berlin 2018Dieses Jahr wird der Kracher!

Wir fangen an mit französischen Chansons von Denis Rivet und Billie, gehen über zur Afrobeats von Papa Afrika und deutsch-französischem HipHop aus Berlin und der Schweiz (DARIO+ESIK). Dann haben wir die Reggae-Gruppe Berlin Boom Orchestra zu Gast, bevor es zur Primetime Psychedelic Rock von der Band HYMMJ gibt und schließlich die Weddinger Beatsafari den Abend beschließen. Wir freuen uns riesig.

Fête Berlin: Ist euch aus den vergangenen Jahren, in denen ihr schon Partner der FêteBerlin seid, ein Ereignis besonders im Gedächtnis geblieben?

 

Centre Français: Die Fêtes waren alle sehr schön. Ich weiß noch, dass bei der allerersten Berliner Fête einer Band ein paar Tage vor dem 21. Juni der Drummer ausgefallen war, für den dann kurzfristig mein Kollege aus Frankreich eingesprungen ist. Der war an dem Tag dann Musiker und Mitorganisator.

 

Fête Berlin: Immer wieder haben frankophone Musiker*innen auch in Deutschland Erfolg, zuletzt ZAZ. Was war, nach eurer Kenntnis, der letzte deutschsprachige Hit in Frankreich?

Centre Français:

Oh je, jetzt wird’s hart: das müssen Tokio Hotel gewesen sein. Damals haben wir im Centre plötzlich aus Frankreich ganz viel Interesse für das Schüleraustauschprogramm Voltaire bekommen…

Abbinder Plakat Centre FRancais Fete de la musique

Vielen Dank für das Interview und wir freuen uns mit und auf Euch @ 21. Juni zur FETE DE LA MUSIQUE!