Event-Management grüner machen – mit weniger Energie und Strom

Grüner-Fete-Weniger-Strom

Energie ist unsichtbar und daher vergisst man sie leichter. Aber dennoch: eine Fête ohne Energie ist kaum denkbar.

Ton und Lichtanlagen brauchen genauso Strom wie Kühlschränke oder Livestreams. Energieproduktion aus fossilen Brennstoffen verursachen Treibhausgasemissionen, daher versuchen wir bei der Greener Fête de la Musique entweder Energie aus Erneuerbaren Quellen zu benutzen oder den Energieverbrauch auf das Nötigste zu beschränken.

Ton und Lichtanlagen brauchen genauso Strom wie Kühlschränke oder Livestreams

Wenn Eure Veranstaltung einen Stromanschluss hat, könnt Ihr darauf achten, einen grünen Stromvertrag‘ abzuschließen. Dies geht ganz einfach und sogar temporär für die Tage Eurer Produktion.

Fragt einfach mal bei Eurem Stromversorger an. Ihr werdet euch wundern: Strom aus Erneuerbaren Quellen ist gar nicht so teuer wie Ihr vielleicht denkt. Und jede kWh Grünstrom hilft der Energiewende.

Die Berliner Stadtwerke haben gute Angebote, aber auch überregionale Anbieter wie Greenpeace Energie, EWS oder Naturstrom können euch sicher helfen auf der Suche nach echtem Grünstrom mit dem Grünstrom Label.

Foto von Singkham via Pexels

Wenn Ihr auf einer Frei- oder Grünfläche produziert, versucht wo es geht, den vielleicht vorhandenen Stromanschluss vor Ort zu nutzen, um den Einsatz von Generatoren zu minimieren.

Solltet Ihr trotzdem Generatoren brauchen, plant diese smart, damit ihr nicht am Ende mit einem viel zu großen Gerät endet, dass unnötig Benzin verbraucht, weil es nicht in seinem idealen Effizienzband läuft.

Ein*e Energieberater*in kann dies für euch schnell ausrechnen. Noch besser sind natürlich Generatoren, die mit Bio-Kraftstoffen betrieben werden können oder gleich Hybrid-Generatoren, die durch eine eingebaute Batterie kurzfristig nötige Spitzenleistungen liefern können, ohne 80% der Zeit überdimensioniert zu sein.

Wenn Ihr mit Eurer Greener Fête de la Musique Veranstaltung im öffentlichen Raum ganz weit vorne sein wollt, könnt Ihr schauen, ob Ihr vielleicht eine Wasserstoff-Brennstoffzelle leihen könnt.

Dann habt Ihr emissionsfreie Off Grid Energie, die zudem auch noch extrem leise ist. Erste funktionsfähige Prototypen kommen gerade auf den Markt.

Das Energiethema ist zwar extrem umfangreich, aber Ihr könnt mit ganz einfachen Maßnahmen Euren Energieverbrauch und die damit verbundenen Emissionen bereits deutlich reduzieren.

Schaut euch dazu die Handlungsempfehlungen der Checkliste und die Best Practice Cases an.

Schau mal in den nächsten Wochen hier vorbei, um noch mehr Tipps zu finden, wie man umweltbewusste und nachhaltige Live-Events veranstalten kann.

Hauptfoto von Thomas Kelley via Unsplash