Ne le manque pas: French Night 2019 im Kesselhaus mit Malik Djoudi & Tambour Battant

,
French Night FETE Berlin Kesselhaus

Die „French Night“ ist ein Showcase-Projekt im Rahmen der Fête de la Musique, genauer der Fête de la Nuit. Seit 2004 präsentieren die Veranstalter vom Kesselhaus und Le Bureau Export gemeinsam neue und innovative Sounds aus Frankreich.

Das erfolgreiche Showcase-Projekt geht auf die engagierte Idee zurück, die deutsch-französische Freundschaft zu stärken, und zwar über den Weg der kulturellen Begegnung. Der Elysée-Vertrag, der deutsch-französische Vertrag vom 22. Januar 1963, legte einst den Grundstein für einen dauerhaften Frieden in Europa.

Auch im 15. Jahr gibt es wieder frische Klänge und neue Musik-Acts auf der „French Night“ im Kesselhaus der Kulturbrauerei zu entdecken. Diesmal mit Malik Djoudi und Tambour Battant. Der Eintritt ist wie immer frei.

 

French Night FETE Berlin Kesselhaus

Tambour Battant

Daniel Winkel, der künstlerische Leiter des Le Bureau Export erklärt:

„Le Bureau Export ist ein langjähriger Partner der Fête de la Musique in Berlin, die seit 1995 etliche Künstler aus Frankreich dem Berliner Publikum präsentiert hat: die hiesige Fête bot schon so unterschiedlichen Künstlern wie Khaled, dem Musiker Kent, der Rockband Dionysos, dem DJ und Produzenten Frédéric Galliano, den Sängerinnen Helena Noguerra und Jeanne Cherhal eine Plattform.  Und dies an so renommierten wie außergewöhnlichen Berliner Spielstätten wie dem Haus der Kulturen der Welt, der Arena, dem Mauerpark und der Kulturbrauerei.“

Malik Djoudi Portrait FETE Berlin

Malik Djoudi – (c) Antoine Carlier @Walter Films

 

Seit 2004 findet zur Fête die „French Night“ im Kooperation mit dem Kesselhaus statt und bietet dem Berliner Publikum ein nächtliches Live-Programm, genau dann, wenn die Open Air Bühnen schließen.

Bands wie Isaac Delusion, Bobun Fever, Yalta Club, Camp Claude, Thylacine, EZ3KIEL, Laetitia Shériff, Danakil, S.MOS (Birdy Nam Nam), Java, The Dynamics, Seyni & Yeliba, Mélissa Laveaux, TTC, Zenzile, Féloche, The Inspector Cluzo, Les Blérots de Ravel, La Ruda, Demi Mondaine, Lafayette, K.I.Z. und viele mehr sind bereits aufgetreten.

Diese Bands haben hier teilweise ihren ersten Berliner oder sogar bundesweiten Auftritt vor großem Publikum und geladenen Gästen aus Musikbranche und Medien bestritten. Wir freuen uns auf die Fortführung dieser gelungenen Kooperation im Rahmen der French Night 2019 mit Malik Djoudi & Tambour Battant. Wer vorher schon Lust auf spannende neue Musik aus Frankreich hat, kann via whatthefrance.org in die laufend aktualisierten Playlisten reinhören!

 

French night Kesselhaus fete de la musique

Hier geht’s zum Event auf der Kesselhaus Website!

 

Bei Johannes Martin, Pressesprecher des Kesselhauses, haben wir zu seiner persönlichen Sicht auf die FETE nochmal nachgehakt:

 

Fête de la Musique: Lieber Johannes, was war Deine schönste Erinnerung im Rahmen der Fête de la Musique?

Johannes Martin, Pressesprecher Kesselhaus: Sommer 2016. Nach einem spannenden Midsommer-Tag voll mit Musik und Fußball, stehe ich etwa gegen 1.30 Uhr auf der Empore des Kesselhauses und blicke auf hunderte begeisterte Besucher, die zu den Beats und experimentellen Sounds des Elektro-Musikers Thylacine tanzen und feiern. Magic Moment.

 

Fête de la Musique: Und was sind Deine Erwartungen an die FETE 2019?

Johannes Martin, Pressesprecher Kesselhaus: Ein Dreisatz: eine gute Zeit / neue Sounds entdecken / Menschen kommen zusammen.

 

Fête de la Musique: Wie glaubst Du, beeinflusst die Musik Eure Zuhörer?

Johannes Martin, Pressesprecher Kesselhaus:

Den Organisatoren der „French Night“ ist die starke Wirkung der Musik grundsätzlich bewusst. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte den Veranstalter ihres Vertrauens.

 

Sehr gut, das machen wir. Vielen Dank, riesen Erfolg und noch mehr Spaß am 21. Juni auf der French Night im Kesselhaus!