Berlin ein Herz für Musik Musik

Berlin ein Herz für Musik Musik

Für unterwegs

APP FeteBerlin
fetedelamusique_logo

Wohin zur Fête de la Musique 2012?

Diese Frage kann, soll und darf die Programmsuche inklusive Bezirksfilter und Volltextsuche beantworten und dennoch fällt es aufgrund der Masse (und Klasse) der Bühnen und Künstler schwer, sich zu entscheiden.

Im Internet gibt es dagegen schon ein paar handfeste Tipps für den a) längsten und b) musikalischsten Tag des Jahres.

Der Exberliner hat unter der Überschrift YOUR GUIDE TO L’ANARCHIE einen Routenplan vorgelegt, der von Mitte über Kreuzberg und Neukölln nach Charlottenburg bis zum Prenzlauer Berg führt. Ein Highlight zu jeder Stunde von 16.00 bis 1.00 Uhr.

Die ZITTY wiederum hat zum einen das gesamte Programm inkl. persönlichem Notizzettel angelegt und ihre persönlichen Highlights nach Genres definiert: von Hip Hop bis Reggea, von SingerSongwriter bis Chanson, von Electric-Organic-Tanzkraut bis Russian-Speed-Folk.

Bei trashyberlin geht es um remmidemmi hier und remmidemmi dort, mit speziellen Empfehlungen zur Fête de la Nuit.

Eine interessante Mischung präsentiert die BVG auf ihrer Homepage und liefert für die sechs ausgewählten Bühnen (Mauerpark, Frannz, Theaterkahn, Stadtbibiothek, Restaurant Venezia und das Museum für europäsiche Kulturen) gleich die Anfahrtsmöglichkeiten mit.

Die Empfehlungen unseres Partners BLN.FM sind traditionell eher elektronischer Natur – das schöne ist, das diese hier vorgelesen werden.

Musikalisch offen, aber regional eingeschränkt präsentieren weddingweiser, xhain.info und mein-spandau lokale/kiezige Attraktionen. Den Berlin weiten Rundumschlag ausgewählter Acts nach Genre sortiert, gibt es wiederum auf berlin030.

 

 

Für unterwegs

APP FeteBerlin