Berlin ein Herz für Musik Musik

Berlin ein Herz für Musik Musik

Für unterwegs

APP FeteBerlin
fetedelamusique_logo

Hier spielt die Musik 6: Fest in Kinderhand

Foto von Claudia Frenzel bei der Fête de la Musique 2013 im Nikolaiviertel

Musik für-mit-von Kindern

Wenn ganz Berlin am 21. Juni erklingt und den Sommer begrüßt, machen natürlich auch die Kinder mit. In diesem Jahr bietet die Fête de la Musique erneut ein vielfältiges Angebot für den singenden und tanzenden Nachwuchs, das sich hören, sehen sowie mitmachen lassen kann. Im Folgenden eine kleine Auswahl und hier das große, also komplette Kinderprogramm 2017.

Kinder stimmen

Im Projekt KinderStimmen entdecken Kinder der Kita Lynarstraße die Welt der Klänge, in dem sich jedes einzelne von ihnen in ein eigenständiges Musikinstrument verwandelt und sie schließlich nach gemeinsamen Proben zu einem ganzen Orchester werden. Das Ergebnis dieser Metamorphose kann man  in diesem Jahr um 16.15 Uhr auf der Bühne Feiner Hubert im Wedding hören und erleben. Und mit der Freilichtbühne Weißensee bekommt der Chor der SchuleEins seine bisher größte Auftrittsmöglichkeit seines Bestehens.

Blick auf die Freilichtbühne Weißensee (Foto: Kai Bienert, 2016)

Für alle anderen Berliner Nachwuchsinterpreten spielen die REFoRGELN & friends in Moabit Kinderlieder zum Mitsingen. Eigene Noten, besonders für ausgefallene Stücke, dürfen gerne mitgebracht werden. Im Anschluss gibt es sogar eine Orgelführung; ziemlich orgelinell das ganze 😉

Instrumente spielen

A pro pos Instrumente erleben: das Klingende Mobil möchte ebenfalls Wissen vermitteln und Interesse wecken. Zahlreiche Musikinstrumente wie Trommeln, Becken, Klangschalen, aber auch Geigen oder Trompeten können unter Anleitung ausprobiert werden. Zur Fête de la Musique macht das Klingende Mobil am Rathaus Friedenau halt.

Auch das Museumsdorf Düppel im Zehlendorf bietet ein interaktives Kinderprogramm: z.B. Mitmachmusik von und mit Schabbeldatsche. Der Eintritt ins Museumsdorf ist, wenn das Fest der Musik beginnt, für alle kleinen und großen Besucher frei.

Wer selbst Musikinstrumente bauen möchte, wird im Stadtteilzentrum am Teute im Prenzlauer Berg fündig. Hier können die Kids ihre eigenen Trommeln, Brummkreisel, Tröten und Zupfschachteln basteln und direkt ihre erste Band gründen.

Bühnen beben

Der Jugendclub im Gartenhaus an der Marie im Prenzlauer Berg richtet sich mit seinem Musikprojekt an musikinteressierte Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren und stellt Proberäume für die Stars von morgen zur Verfügung. Bevor es auf Welttournee geht, spielen die Kinderbands auf Maries kleiner Bühne teilweise erstmals vor Publikum. Eine Chance, die sich niemand entgehen lassen sollte.

Blick auf Maries Bühne im Prenzlauer Berg (Foto: Johannes Badzura, 2016)

Trommeln in der Gruppe macht stark und klingt stark. Davon kann man sich überzeugen, wenn im Kolle8 JSC im Prenzlauer Berg am längsten Tag des Jahres die Rhythmen der Trommelgruppe der GS am Kollwitzplatz und AKA (mc) feat. Kaboinksi durch die Decke gehen.

Außerdem wird die Kinderband der deutsch-spanischen Kita Aventura die Bühne im Pangea Haus in Wilmersdorf zum Beben bringen. Gerockt wird außerdem im Sharehaus Refugio in Neukölln; Schüler der Antenne Musikschule Kreuzberg spielen Kids Rock’n’Roll Cover.

Alle tanzen

In der Dörpfeldstraße Adlershof werden kleine Füße zum Tanzen gebracht, sobald die Melodien des Liedermachers, Kindersängers und Musikgärtners Ulrich Stern wortwitzig von der Wunderbarbühne wachsen.

In der wilhelminischen Zeit (1890 ‐ 1918) galt Berlin als die Hochburg der Drehorgelspieler. Beim Drehorgelkonzert  in der Regenbogenfabrik in Kreuzberg wird die Zeit zurück und die Orgel nach vorn gedreht. Traditionelle Berliner Melodien beleben die Höfe, die Kurbel tanzt in den Händen der Drehorgelspieler und die kleinen und großen Besucher drehen durch.

Kindermusik, aus dem Bauch, durch den Kopf direkt ins Herz – das sind Ich & Herr Meyer. Und wenn das Duo die RumBa Bühne in Treptow betritt, werden alle mit mit ganzem Herzen swingen, singen und sich in Bewegung bringen, wie hier in ihrem Video.

Im nächsten Teil unserer Serie geht es um das Programm der Fête de la Nuit, ebenfalls am 21. Juni, aber Indoor und nach 22.00 Uhr, also nur für Erwachsene. Wer darauf nicht warten will, kann sich natürlich selbst ein Bild machen und schon jetzt einen Blick in das gesamte Programm werfen.

Für unterwegs

APP FeteBerlin