Berlin ein Herz für Musik Musik

FETEberlin 2012: offline, online und mobil

Die ersten Plakate hängen, das Programm steht, nur die Sonne hält sich noch etwas zurück. Noch ist Zeit bis zum Sommeranfang und der 18. Fête de la Musique in Berlin auf Plätzen, in Parks, in Clubs und Kirchen. Bühnen gibt es an allen Ecken und Enden der Stadt und Dank der Sondererlaubnis der Stadt Berlin ist auch das akustische Musizieren erlaubt und erwünscht.

Im Programm kann nach Bezirken und Rubriken (Kinder, Indoor, Outdoor, Nacht) gefiltert werden. Individuelle Beschreibungen wie elektro-organic tanzkraut und funky-krisen-pop sind über die Volltextsuche ebenso zu entdecken wie ‘klassische’ Genres.

Dieser Filter wird rechtzeitig zur Fête erneut für mobile Endgeräte optimiert werden, um Kurzentschlossenen einen Live-Guide an die Hand zu geben.

Die Fête de la Musique ist und bleibt ein Gratis-Event, das keinerlei Einnahmen generiert und deren Planungs- und Umsetzungsphase von der Unterstützung der Berliner Senatskanzlei Kulturelle Angelegenheiten und der Stiftung Klassenlotterie abhängig ist. Eine eigene App wie in der Mutterstadt des Musik-Festivals, Paris, wird es auch in diesem Jahr noch nicht geben.

Noch nicht. FETEberlin bittet um Mithilfe.

Zusammen mit Social Sensor, einem durch die EU finanzierten Projekt, ist eine App geplant, die den Wünschen und Ansprüchen der Fans und Freunde vom Fest der Musik entspricht. Die Vorbereitungen hierfür beginnen jetzt. Hier geht es zur Umfrage zu möglichen Inhalten und wünschenswerten Möglichkeiten der Applikation, die selbstverständlich unter den Freunden, Bekannten und Verwandten weitergegeben werden darf: Fête geht App!

Interaktiv wird auch in diesem Jahr der Webauftritt der FETEberlin sein. Über Twitter und Facebook ist der direkte Kontakt möglich und die aktuellsten News für alle einsehbar. Auf der Posterous-Seite zum Musikfest sind erneut die Künstler und Besucher aufgerufen mitzubloggen und eigene Impressionen in Text, Bild und Ton mit der Community zu teilen.

Share

mobile App: FETEberlin